Mein Hintergrund

Meine erste berufliche Liebe ist die Physiotherapie. Sie hat es mir ermöglicht, mit den verschiedensten Persönlichkeitstypen und mit Menschen aus allen gesellschaftlichen Schichten und Kulturen zusammenzutreffen. Es macht mir grosse Freude, der Vielfalt des menschlichen Ausdrucks zu begegnen.

Meine zweite berufliche Liebe ist die Psychologie. An ihr schätze ich, dass durch die Beschäftigung mit meinen Schattenbereichen mein Selbst- und Weltbild in Frage gestellt wird und durch Aufhellung dieser verdeckten Seiten neues Potenzial frei werden kann. 

Es gibt noch eine dritte Liebe und das ist die aktive Bewegung. Diese hat im Laufe meines Lebens verschiedene Formen angenommen: als Teenager habe ich einige Jahre gerungen, habe langjährige Erfahrung mit Krafttraining und Jogging, bin geschwommen und vor einigen Jahren habe ich den Yoga als umfängliche Lebenspraxis entdeckt. 

Die reiche Erfahrung aus meiner Arbeit mit Menschen hat ein differenziertes Einfühlungsvermögen wachsen lassen. Mit dem Rüstzeug als Coach und psychologischer Berater IBP kann ich somit ganzheitliche Hilfe für Körper und Geist anbieten.

     

„Eine leidenschaftliche Lust zu wachsen, zu sein, das brauchen wir. Das Leben ist dauernde Entdeckung.“

Meine Weltanschauung, Lebensumstände, Beziehungen, Gottesbild  – nichts bleibt immer gleich.

Wenn Sie spüren, dass etwas Neues in Ihnen auftauchen möchte, kann Unsicherheit und Angst die Folge sein. Darum ist eine Begleitung durch eine Fachperson sinnvoll.

Meine Rolle lässt sich mit der einer Hebamme vergleichen, die den „Geburtsprozess“ des neuen Lebens unterstützt und mit Ihnen das Neue willkommen heisst.

Meine Eckdaten:

  • Jahrgang 1963
  • verheiratet mit Karin, zwei erwachsene Söhne
  • Physiotherapeut seit 1989 (mein Leistungsausweis ist hier einsehbar)
  • Mentaltrainer IAP seit 2011
  • Psychologischer Berater und Coach IBP seit 2014
  • Yogalehrer seit 2015